INFORMATIONSBLATT ZUR PRIVACY UND DATENSCHUTZ

Das Legislativ-Dekret Nr. 196 vom 30. Juni 2003 (Datenschutz) sieht den Datenschutz für Personen vor. Nach der angebenen Norm ist diese Behandlung den Prinzipien der Korrektheit, Erlaubtheit und Transparenz unterlegen, zum Schutze Ihrer Privatsphäre und Ihrer Rechte.
Nach Art. 13 des D.Igs. Nr. 196/2003 erteilen wir folgende Informationen:
Die von Ihnen angegeben Daten werden in einer Datenbank in unserem Besitz gespeichert und ausschliesslich zur Behandlung Ihrer Buchung verwendet.
Die Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet.
Die Weigerung ihre Daten anzugeben führt dazu, dass die Buchung nicht bearbeitet werden kann. Die Daten können jederzeit auf Anfrage aus unserer Datenbank gelöscht werden.
Sie werden, sobald sie für uns nicht mehr nutzbar sind, gelöscht werden.
Der Verantwortliche dieses Vorgangs ist der Inhaber des Agriturismo Poggio al Sole.
Für jegliche weitere Information betreffend des Datenschutzes stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Zu jedem Zeitpunkt können sie Ihre Rechte gegenüber des Inhabers geltend machen, entsprechend dem Art. 13 des D.Igs. Nr. 196/2003, das wir zu Ihrer Verfügung untenstehend aufführen.

LEGISLATIV-DEKRET NR. 196/2003. Art. 7 - Recht auf Zugriff von persönlichen Daten und andere Rechte

1. Der Betroffene hat das Recht auf Bestätigung der Existenz oder Nichtexistenz der ihn betreffenden persönlichen Daten, auch wenn sie noch nicht registriert wurden, und ihrer Komunikation in verständlicher Form.
2. Der Betroffene hat das Recht sämtliche Hinweise zu erfahren:
a. über die Herkunft der persönlichen Daten;
b. über die Verwendung und Modalitäten der Daten;
c. über die verwendete Logistik der Verwendung der Daten und der Beihilfe elektronischer Geräte;
d. die Identitäts-Angaben des Inhabers, der Verantwortlichen und des eingesetzten Vetreters des Art. 5, Komma 2;
e. über die Subjekte oder die Kategorien der Subjekte an die die persönlichen Daten weitergereicht werden können, oder die in Besitz der Daten kommen könnten, z.B. Vetreter des Staates, Verantwortliche oder Beauftragte;
3.Der Betroffene hat das Recht auf:
a. Aktualisierung, Richtigstellung oder Vervollständigung der Daten,
b. Löschung, Veränderung in anonyme Form oder des blockierens der vorliegenden Daten im Falle der Gesetzesübertretung, inklusive der Daten, deren Erhaltung nicht notwendig zur Bearbeitung der angegebenen Verwendung der Datenbank ist. c. Die Bescheinigung, dass die Operationen, von denen unter a. und b. zur Kenntnis gesetzt wurde auch was ihren Inhalt betrifft, derer, die die Daten vermittelt oder verteilt haben, ausgenommen im Fall in dem die Pflichterfüllung sich als unerfüllbar erweist oder den Einsatz offensichtlich unproportinierter Mittel erfordert im Vergleich zu dem zu schützenden Recht.
4. Der Betroffene hat das Recht sich zu widersetzen, in Allem oder zum Teil:
a. aus rechtmässigen Gründen der Behandlung der ihn betreffenden persönlichen Daten, obwohl sie notwendig für die Bearbeitung dieser Art der Datenbank sind;
b. der Verwendung der ihn betreffenden persönlichen Daten zu Zwecken der Werbung, dem direktem Verkauf oder zur Marktforschung